Welche Tele-Reha-Nachsorge Angebote gibt es?

Tele-Reha-Nachsorge
Beschreibung
Digitale unimodale Programme die online und/oder telefonisch durchgeführt werden.
Dies ist ein zeitlich befristetes Angebot. Ihr letzter Tag der Reha muss vor dem 31.12.2021 sein.
Umfang LiVi-RENA
  • 1 Aufnahmegespräch (1:1), 50 Minuten
  • max. 25 Gruppentermine, max. 90 Minuten
  • 1 Abschlussgespräch (1:1), 50 Minuten
Umfang DE-RENA & DE-RENA 2.0
  • Begleitung bis zu 6 Monate nach dem Ende der Reha mittels der DE-RENA App
  • Monatliche Coaching-Telefonate
  • 2-wöchentliche Fragebögen in der App
Anbieter
Anerkannte medizinische Reha-Einrichtungen + anerkannte Psychotherapie-Praxen
Die DRV ermöglicht im Rahmen einer bis zum 31.12.2021 geltenden Öffnung, eine befristete Anerkennung zur Verwendung von Online-Angeboten durch bereits zugelassene Reha-Nachsorge-Anbieter.
Hieraus entstehen neue Möglichkeiten psychosomatische Tele-Reha-Nachsorge anzubieten.
  • LiVi-RENA®; für zugelassene Psychotherapeut*innen, befristet
  • DE-RENA 2.0, für zugelassene Psychotherapeut*innen, befristet
  • DE-RENA; für med. Rehabilitationskliniken; unbefristet

Psychosomatische
Tele-Reha-Nachsorge

Für Rehabilitand*innen interessant, die aus diesen Gründen keinen Platz vor Ort erhalten:
  • Pandemie
  • Keinen Platz innerhalb von 45 Minuten Fahrtzeit
  • Immobilität
  • Beruflichen Gründe (zum Beispiel Schichtarbeit)
  • Familiäre Gründe (zum Beispiel Betreuungssituation)
Die DRV ermöglicht im Rahmen einer befristeten Zulassung bis zum 31.12.2021 eine Anerkennung von Online-Angeboten durch bereits zugelassene Reha-Nachsorge-Anbieter*innen. Diese Angebote sind für die Psychosomatik von zugelassen.
  • LiVi-RENA®; für zugelassene Psychotherapeut*innen, befristet
  • DE-RENA 2.0; für zugelassene Psychotherapeut*innen, befristet
  • DE-RENA; für med. Rehabilitationskliniken; unbefristet

LiVi-RENA®

LiVi-RENA® ist digital und ist dadurch ortsungebunden.
Konzeptionell orientiert sich LiVi-RENA® an dem Rahmenkonzept
Psy-RENA®.
Die Kommunikation per Videoübertragung ermöglicht einen Austausch, wie bei einem Treffen vor Ort.
  • Psy-RENA® - aber rein online
  • Aufnahme- und Abschlussgespräch plus 25 Gruppentermine
  • Über Videosprechstunde und -plattform
  • Wöchentliche Online-Gruppentermine
  • Video zur Evaluation der RCT-Studie
  • Video aus Rehabilitand*innen Perspektive

DE-RENA und DE-RENA 2.0

Das Tele-Reha-Nachsorgekonzept DE-RENA basiert auf dem Ansatz des zeitlich- und örtlich flexiblen Selbstmanagements und besteht aus einer App, über die Rehabilitand*innen ihre in der Reha erlernten Verhaltensänderungen festigen. Zusätzlich werden die Rehabilitand*innen mit regelmäßigen Telefonaten/Video-Calls von ihrem Psychotherapeuten/ihrer Psychotherapeutin begleitet. DE-RENA wird bereits von ausgewählten Rehakliniken als Tele-Reha-Nachsorgekonzept angeboten. DE-RENA 2.0 können anerkannte Psychotherapie-Praxen ab sofort ihren Nachsorgepatient*innen anbieten. Der Umfang ist in beiden Konzepten identisch:
  • Begleitung bis zu 6 Monate nach der Reha mittels der DE-RENA App
  • Monatliche Coaching-Telefonate
  • 2-wöchentliche Fragebögen in der App
In 3 Schritten
zur Tele-Reha-Nachsorge
1.
Teilnahme an einem Qualifikationsseminar LiVi-RENA® und/oder DE-RENA
2.
Beantragung der Zulassung als Tele-Reha-Nachsorge-Anbieter*in bei Ihrem regionalen DRV Träger. Ganz einfach per E-Mail mit folgenden Informationen: Ihre Wahl der Anwendung, Teilnahmebestätigung des Qualifikationsseminars, Bitte um schriftliche Bestätigung einer befristeten Zulassung bis 31.12.2021.
3.
Vertrag mit dem Anbieter LiVi-RENA® oder DE-RENA schließen
Wir unterstützen Sie bei der Zulassung zur Tele-Reha-Nachsorge
Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Einzelne Psy-RENA® Termine mittels Video-Chat
durchführen - auch das ist möglich
Zunächst befristet bis zum 31.12.2021
Einzelsitzungen
Sie können die von der KVB zertifizierten Videodienstanbieter nutzen. Eine gesonderte, zentrale Prüfung erfolgt nicht. Sie senden wie bei den oben stehenden Durchführungsformen eine Mitteilung an den zuständigen DRV-Träger, welchen Videodienstanbieter aus dieser Liste sie nutzen.
Bitte ergänzen Sie die Information auch auf Ihrer psyrena.de Profilseite.
Gruppensitzungen
Wenn nötig, können Sie Ihre Gruppe online via webPRAX-Nachsorge betreuen und treffen. Dafür müssen Sie webPRAX-Nachsorge bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger zuvor anzeigen. Eine gesonderte Prüfung erfolgt, wie bei den Einzelsitzungen, nicht.
Die Sitzungen bei webPRAX Nachsorge können Sie nach Ihrem Bedarf pro Sitzung buchen.
Weitere Bedingungen für Video-Termine:
  • Rehabilitand*innen müssen für Psy-RENA® per Video eine Einwilligung abgeben.
  • Die Videokonferenz muss in Räumen stattfinden, die Privatsphäre bieten.
  • Die Videokonferenz muss vertraulich und störungsfrei verlaufen und darf nicht aufgezeichnet werden.
  • Der Klarname der Rehabilitand*innen muss für die Praxis erkennbar sein.